Bender Trifft, Hummels Klrt, Lahm Glnzt-8l9840

Arts-and-Entertainment Natrlich strzten sie sich am Ende erst mal alle auf Lars Bender. Der junge Leverkusener war es schlielich, der mit seinem Tor in den letzten Minuten das dritte Vorrundenspiel der deutschen Elf bei der Europameisterschaft gegen Dnemark entschied. Auch sonst bot Bender ein hervorragendes Spiel und darf sich nun Hoffnungen auf weitere Einstze machen. Auch wenn die deutsche Mannschaft zwischendurch sogar um den Einzug ins Viertelfinale zittern musste, am Ende verdiente sie sich den dritten Sieg im dritten Vorrundenspiel. Lesen hier, wie FOCUS Online die Leistungen der DFB-Profis in Lwiw gegen Dnemark gesehen hat. Manuel Neuer: Hat endgltig die Nase voll von Eckbllen von der linken Seite. Musste ja vor ein paar Wochen erst im Champions-League-Endspiel dadurch ein Tor hinnehmen. Und nun schon wieder. Erhielt ansonsten nicht viel Arbeit durfte jedoch froh sein, dass Poulsens Schuss an den Auenpfosten sprang. Wirkte dann beim Distanzversuch von Zimling wenig souvern und war am Ende froh, in der zweiten Hlfte nicht intensiver gefordert worden zu sein. Lars Bender: Bot erst defensiv eine glnzende Partie, stach dann auch vorne zu. Und wie. Sprintete ber den gesamten Platz und belohnte sich in der Schlussphase mit seinem groen Moment. Konnte seine Unerfahrenheit als rechter Verteidiger manches Mal zwar nicht verbergen, darf sich nun aber gesteigerte Hoffnung auf einen Startplatz gegen Griechenland machen. Bereitete dem auf der Tribne zusehenden Boateng somit einige Sorgen . Mats Hummels: Komplettierte mit seinem nchsten starken Spiel seine hervorragende Vorrunde. Klrte erneut als sicherer Turm im Abwehrzentrum mit groer Ruhe, bot zudem kluge Anspiele aus der Defensive an und ist so schnell kann das gehen aus der deutschen Defensive schon nicht mehr wegzudenken. Wer htte das noch vor Turnierstart gedacht? Holger Badstuber: Atmet vor allen Dingen mal erleichtert auf, dass er den Dnen Nicklas Bendtner in diesem Turnier nicht mehr zu Gesicht bekommen. Musste sich gegen den wuchtige Strmer ein paar Mal geschlagen geben steigerte sich aber im Verlauf des Abends immer wieter zur gewohnten Klasseform. Wird gegen die wenig offensivstarken Griechen wohl weniger zu tun haben. Philipp Lahm: Bewachte seine Seite so behutsam wie selten zuvor. Klaute den Dnen immer wieder den Ball, trieb ihn dann energisch nach vorne. Stieg nun endgltig zu jener glnzenden Form auf, die er sich bei einem Turnier wnscht. Profitiert auch immer mehr vom neuen Defensivverhalten seines Vordermannes Podolski. Sami Khedira: Htte seine abermals hervorragende Leistung fast mit einem Tor gekrnt. Trat bei seiner unverhofften Grochance aber recht ungelenk zu. Lie sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und setzte sein diesmal recht offensives Spiel munter fort. Freut sich am Ende der Vorrunde ber seine makellosen Auftritte. Bastian Schweinsteiger: Wollte mit aller Macht wieder solch herrliche Flachpsse in die Spitze spielen wie gegen Holland. Fand aber diesmal keine Lcke zwischen den Beinen den Dnen. Musste sich zwar vor dem Ausgleich im Kopfballduell gegen Bendtner geschlagen geben und whrend des ganzen Spiels mehr laufen als erhofft, htte dennoch nicht so enttuscht ber die eigene Leistung sein brauchen. Sprach nmlich ziemlich enttuscht ber seine Leistung. Wird gegen Griechenland wieder auftrumpfen, ganz gewiss. Thomas Mller: Wollte, wollte und wollte noch mehr. Bot sich immer wieder mit seinen dnnen Beinchen an und htte um ein Haar sein erstes Tor der EM erzielt. Stand aber bei seiner Riesenchance viel zu schrg auf den Fen. Bereitete dann jedoch den Treffer von Podolski vor und darf stolz auf sein bis jetzt bestes Spiel des Turniers zurckblicken. Mesut zil: Legte zunchst glanzvoll los mit einigen herrlichen Pssen. Wollte unbedingt im dritten Spiel zum ersten Mal nach seinen Vorstellungen auftrumpfen baute dann aber immer mehr ab. Wusste in der zweiten Hlfte kaum noch Einfluss auf das Spiel zu nehmen und schtzte sich am Ende glcklich, mit seinem Pass das spte Siegtor eingeleitet zu haben. Wartet dennoch darauf, seine ganze Klasse auszuspielen fiebert schon der nchsten Chance entgegen. Lukas Podolski: War zur richtigen Zeit am richtigen Ort und traf zur frhen Fhrung. Mit Rechts! Widmete sich dann aber wieder mehr seiner neuen Abwehrleidenschaft. Bestach dabei wiederholt durch groen Eifer. Musste in seinem 100. Lnderspiel vorzeitig vom Spielfeld, ging fr Konkurrent Andr Schrrle hinaus. Mario Gomez: Stocherte nach seinen vorigen drei EM-Toren energisch im Strafraum im Bemhen um Nummer vier. Suchte sein Glck diesmal aber vergebens glnzte dennoch als Vorbereiter des ersten Tores, spitzelte dabei den Ball zu Lukas Podolski hinber. Stand dann jedoch vor dem eigenen Tor beim Ausgleich falsch; bejubelte sich nach seiner Auswechslung den spter Siegtreffer von der Bank. Die Einwechselspieler: Andr Schrrle: Durfte zum ersten Mal in seinem jungen Fuballerleben in einem Turnier aufs Feld. Lief dann gleich mal wild in die Spitze und schoss nach einem tollen Pass von Khedira fast ein Tor erhhte mit seinem Kurzeinsatz den Druck auf Stammlinksauen Podolski. Miroslav Klose: Durfte zum dritten Mal nacheinander als erster Einwechsler aufs Feld. Mhte sich dann mal wieder wildentschlossen, schuftete auch in der Abwehr enorm. Kam beim spten Tor seiner Mannschaft einen Tick zu spt, freute sich dann aber, Lars Bender im Augenwinkel auftauchen zu sehen hofft nun wieder mehr auf einen Startelfplatz gegen Griechenland. … Die DFB-Elf in der Einzelkritik: Bender trifft, Hummels klrt, Lahm glnzt – weiter lesen auf FOCUS Online: ..focus.de/sport/fussball/em-2012/deutsche-nationalmannschaft/die-dfb-elf-in-der-einzelkritik-bender-trifft-hummels-klaert-lahm-entzueckt_aid_768660.html About the Author: – – – – – – – – – – 相关的主题文章: